Sparkreis2kl
KWK-Infozentrum

Mit Herstellertools ( hier am Beispiel des SenerTec Programm ) geht die Erstellung der Hauptzollamt Energiesteuer Rückvergütungsanträge am einfachsten.

Jedes Jahr bietet z. B. Senertec auf seiner Seite ( Senertec.de ) einen “ Erstattungsrechner HZA” an.

 

Man läd sich diesen auf den eigenen Rechner und startet das Programm. Links oben findet man die Funktion “Datei öffnen” und kann die “shza” Datei des letzten Jahres einlesen ( die man am Ende der Bearbeitung im letzten Jahr hoffentlich erstellt hat )

Danach befinden sich die “Stammdaten” ( Inbetriebnahmedatum, Angaben zum Dachs ), und der Endstand der Betriebsstunden bereits im Programm. Auf Seite 3 trägt man dann den aktuellen Betriebsstundenstand am Ende des letzten Jahres ein.

Auf der Seite 8 von 9 bietet das Programm mögliche Anträge an. Wenn die Anlage bereits 10 Jahre alt ist, steht einem lediglich eine “Teilentlastung” zu, d.h. der Antrag “Teilentlastungals Erstantrag bzw. Folgeantrag”muss dann hier stehen. Wenn zum ersten Mal eine Teilentlastung vorgenommen wird, dann muss der “Teilentlastungs Erstantrag” und bis zum erreichen der 10 Jahre ( wechsel im laufenden Jahr ) ein “ Vollentlastungs Folgeantrag”  gestellt werden. ( Beispiel Anlage ging am 1.7.2006 in Betrieb, die Vollentlastung endet am 01.07.2016, die Teilentlastung beginnt am 01.07.2016 )

Dann auf Seite 9 von 9 auf “Antrag erstellen als pdf” klicken und der Antrag wird erstellt UND oben auf das “Speichern” Symbol klicken und eine aktuelle “shza” Datei erstellen.

Links

Datenschutz

© Copyright 2000 - KWK-Infozentrum.de - 44789 Bochum, Drusenbergstrasse 86

Kontakt

Impressum